JFV Untere Elz e.V.

JFV Untere Elz e.V. – Newsletter 2020 #7

JFV Untere Elz e.V. – Newsletter 2020 #7

Lieber Spielerinnen, Spieler, Eltern und JFV Vereinsmitglieder

Der Trainingsbetrieb ist teilweise wieder freigegeben.
Das Pilotprojekt mit der D2 von Georg Kern und Patrick Limberger war
erfolgreich und sehr vielversprechend.
Die Einhaltung der Abstandsregeln hat sehr gut funktioniert und für die Trainer ist ein Training mit vier Spieler*innen eine sehr gut beherrschbare Situation.
Auch die Spieler*innen selbst müssen wir loben, sie arbeiten sehr gut und diszipliniert mit.
Für sie war es zwar ein sehr intensives Training, aber nach dem was unser sportlicher Leiter Timo Frick und die Trainer auf dem Platz gesehen haben und auch von den Rückmeldungen, hat es ihnen sehr gut gefallen.

Des Weiteren haben wir Informationen und Vorgaben für die Spieler*innen und Trainer*innen ausgearbeitet und gestern ebenfalls verabschiedet. – diese findet ihr auch als Anhang zu diesem Newsletter.
Bitte lest euch das Aufmerksam durch und besprecht es mit euren Kindern.
Zur Sicherheit werden die Trainer, vor dem ersten Training, das ebenfalls noch an die Spieler*innen verteilen.

In Ergänzung mit den teilweise schon vorbereiteten Hygienemaßnahmen auf den Sportplätzen der Stammvereine, hat der Vorstand des JFV untere Elz am 18.05.2020 entschieden den Trainingsbetrieb nun wieder Schritt für Schritt freizugeben.
Noch am gleichen Abend wurden die ersten Trainer geschult und instruiert, so dass sie auch zeitnah mit dem Trainingsbetrieb starten können.

Dieser neue Trainingsbetrieb bringt einen erheblich Mehraufwand für die Trainer mit sich.
So muss als Beispiel die D2 in sechs Gruppen eingeteilt werden und zwei Trainer dreimal pro Woche auf dem Platz stehen, um jedem Kind einmal pro Woche ein Training anbieten zu können.
Dazu kommen Mehraufwendungen für die Vor- und Nachbereitung des Trainings, unter anderem das Reinigen und Desinfizieren der gemeinsam verwendeten Trainingsmaterialien.

Timo Frick im speziellen ist in Kontakt mit allen Trainern und arbeitet nun Stück für Stück mit ihnen an einem Trainingsangebot, nach Möglichkeit für alle Mannschaften und Spieler*innen.
Die Trainer informieren dann entsprechend, wenn ein Trainingsangebot zustande kommt.

Aber habt aktuell auch Verständnis dafür, dass nicht alle Trainer sofort und umgehend in den Trainingsbetrieb starten können oder werden.
Neben den zeitlichen und organisatorischen Gründen kommen auch persönliche Herausforderung im Beruf, dem Privatleben oder ggf. auch die Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe ( oder eines Familienmitglieds) mit hinzu und dies haben wir als Verein, Eltern und Spieler*innen zu respektieren.
Wir als Vorstand stehen auch voll und ganz hinter den jeweiligen Entscheidungen unserer Trainer.

Aber schon jetzt möchten wir uns explizit bei ALLEN Trainern für ihr Engagement für unsere Jugend bedanken, ganz speziell in diesen Zeiten.

Ganz wichtig: Gleiches gilt aber auch für alle Eltern und Spieler*innen.
Es ist ein Angebot an euch, das man annehmen kann, aber nicht muss.

Bei Rückfragen stehen euch eure Jugendleiter oder Timo Frick gerne zur Verfügung.

Bleibt Gesund!

Gruß euer Vorstandsteam des JFV untere Elz e.V.